Start

 

In meinem Blog findest Du Anleitungen und Lösungen für dein Smart Home basierend auf NodeRED und Homematic IP. Gern helfe ich Dir auch bei Fragen rund um Homematic IP, ZigBee oder NodeRED. Wenn Du auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, so gibt es dafür den Telegram-Kanal https://t.me/CoHoB_DE. Für Diskussionen dient der Kanal https://t.me/joinchat/4v43ZhqxG2sxOTMy.

Ich beschäftige mich viel mit dem System Homematic IP von eq3, da ich es selbst benutze. Hauptsächlich habe ich RaspberryMatic im Einsatz, welches auf einem Raspberry Pi 3 läuft. Dieses System ähnelt der CCU3, welche eine lokalen Betrieb, also ohne Cloud, ermöglicht. Für den Einstieg gibt es Homematic IP in der Variante mit Smartphone-App und einem Access Point, wo es weniger Einstell- und Programmiermöglichkeiten gibt. Dafür ist diese Variante schnell und unkompliziert einzurichten. Um mir die Möglichkeiten anzusehen, betreibe ich auch diese Einsteigervariante in einer Testinstallation.

Warum ausgerechnet Homematic IP?

  • HmIP (Homematic IP) als Nachrüstlösung ist einfach zu installieren und zeichnet sich durch eine hohe Sicherheit (VDE-Zertifizierung) aus (in diesem technikkram-Artikel findest Du etwas zum Access Point).
  • HmIP sichert die Verfügbarkeit einer HmIP-Geräte-Produktlinie bis mindestens Ende 2030 zu.
  • HmIP deckt viele Bereiche ab:
    • Heizen und Klima,
    • Licht und Beschattung,
    • Wetter und Umwelt sowie
    • Sicherheit und Überwachung.
  • HmIP kann
    • cloudunabhängig über eine CCU oder
    • einfach per App sowie über Sprachasssistenten (Alexa und Google Home) gesteuert werden.
  • Das Bussystem HmIPWired eignet sich sehr gut für den Neubau oder auch eine Sanierung – ganz ohne Funk.
  • Durch intelligentes Routing ist die Kombination von Funk und Bus sehr flexibel.
  • Bereits vorhandene Schalter und Taster deiner Schalterserie können weiter verwendet werden. Im Fall von HmIPWired befinden sich die Aktoren zentral im Verteilerschrank. Aber auch für die Funkvariante ist eine “unsichtbare” Installation in Verteilerdosen oder mit UP-Geräten möglich.
  • HmIP ist von der KfW und BAFA in verschiedenen Bereichen förderfähig. Bspw. bei der energetischen Sanierung oder der Verbesserung der Barrierefreiheit.
  • Ausfallsicherheit dank Advanced Routing und Direktverknüpfungen (bspw. ist der HmIP-Präsenzmelder direkt mit dem HmIP-Aktor für Licht verknüpfbar und funktioniert somit auch bei einem Ausfall der Zentrale).

 

Die neuesten Beiträge